Anzeige des Impressums
Technik
Bewaesserungsanlagen
     
 

Technik im Einsatz

Ein paar wichtige und nützliche Informationen vorab

  • Eine Bewässerungsanlage kann sowohl mit Stadtwasser aus dem Hauswasseranschluss, mit Brunnenwasser, mit Grauwasser als auch mit Regenwasser aus einem Auffangbehälter betrieben werden. Beim Anschluss am Hauswassernetz ist zu beachten, dass die gesetzlichen Vorschriften zum Betrieb eines Bewässerungssystems vom Sanitärfachmann vorab überprüft und im Bau eingehalten werden müssen.

  • Durch Einbau eines Gartenwasserzählers fallen für das Gießwasser keine Abwassergebühren an.

Bei der Verwendung von Brunnen- oder Regenwasser ist folgendes zu beachten:

  • der Regenwasserauffangbehälter (Zisterne) muss entsprechend der Dachfläche und der Bewässerungsanlage dimensioniert sein

  • die Wasserqualität ist vorab zu überprüfen

  • die Druckpumpe muss auf das Bewässerungssystem abgestimmt sein

  • der Einsatz von geeigneten Filtermöglichkeiten ist zu berücksichtigen

  • Nachspeisung mit Frischwasser für niederschlagsarme Zeit muss gewährleistet sein



  Aquacomfort Tipp  
 


Jede Bewässerungsanlage besteht aus den folgenden Komponenten:

  • Steuergerät

  • Ventilstation

  • Rohrleitungssystem

  • Wasserausbringorgane
    (Regner/Sprühdüsen, etc.)

  • Regenmelder

  • alt/opt. Bodenfeuchtefühler

  • Wetterstation zur Messung von Temperatur, Wind, Niederschlag, Luftfeuchte




 
     

 

© 2017 Zanker Aquacomfort