Anzeige des Impressums Anzeige des Datenschutzes
     
 

Tipp des Monats - Mai

Frostschutz im Frühling


Pankratius-, Servatius-, Bonifatius- und Sophientag –
Keine Chance den Eisheiligen


Bei aller Vorfreude auf den Frühling und aller Garteneuphorie sollten diese nicht vergessen werden. Sie bescheren uns zwischen dem 12. und dem 15. Mai meist noch einmal sehr kalte und frostige Nächte.

Man sagt, dass wenn diese vorbei sind, der Frühling endgültig Einzug halten kann. Damit Ihnen Ihre neuausgebrachten Blumen und Pflanzen im Garten nicht durch Frost erfrieren, ist es wichtig diese zu schützen, abzudecken oder wieder für ein paar Tage ins Haus zu holen.
Welche Arbeiten können Sie im Wonnemonat Mai erledigen?

Es ist Zeit für die Sommerbepflanzung auf Ihrer Terrasse, in Ihren Beeten und auch für Balkonpflanzen. Ebenso ist es der richtige Zeitpunkt einen Rollrasen zu verlegen, einen neuen Rasen oder eine Blumenwiese anzusäen, verschiedene Gemüsesorten anzupflanzen oder auch Tomaten zu setzen.


Ab jetzt ist auch wieder vermehrt mit Schneckenbefall zu rechnen. Am besten verschiedene Schneckenfallen aufstellen. Erdbeeren schützen Sie am besten durch das Auslegen von Stroh um die Pflanzen herum. Zum einen können so die Früchte trocken liegen und zum anderen haben es Schnecken schwerer, an die kleinen Pflanzen mit den leckeren Früchten heranzukommen.

Ebenso ist es jetzt an der Zeit den Teich zu reinigen, also abgesunkenes Laub und Äste herauszufischen, und verdunstetes Wasser aufzufüllen. Sie können Ihren Teich jetzt auch mit Wasserpflanzen wie Seerosen, Rohrkolben, Kalmus oder Schachtelhalm ergänzen.

Wie werden Sommerblumen richtig gepflanzt?
Sommerblumen sollten erst nach den Eisheiligen gepflanzt werden. Frostunempfindlichere Pflanzen können jedoch schon eher eingesetzt werden.

Überlegen Sie sich, welche Art von Pflanzen Sie einsetzen möchten. Wollen Sie Balkon oder Terrasse verschönern oder geht es um Beet- oder sogar Nutzpflanzen? Denken Sie beim Kauf Ihrer Pflanzen darauf, welchem Standort die entsprechenden Pflanzen bevorzugen.
Manche sind sehr sonnenhungrig, andere wiederum lieben den lichten Schatten unter großen Bäumen.

Um die neuen Sommerblüher auf ihre Umgebung einzustimmen ist es von Vorteil, wenn Sie diese noch nicht der direkten Sonne aussetzen und an einem milden, feuchten Tag pflanzen. Sehr wichtig ist, nicht zu vergessen, dass neu gestzte Pflanzen in der Anwuchsphase sehr viel Wasser benötigen und keinen Trockenperioden ausgesetzt werden sollten.




  Garten-Tipps  
 


 
     

 

© 2018 Zanker Aquacomfort